Unterschied von Kassensystemen

Wie werden Kassensysteme unterschieden?

Um ein Kassensystem im Handel zu nutzen benötigt man verschiedene Komponente. Zum einen ist dies ein Büro-Computer, ein Touch-Monitor, A4- und Thermopapierdrucker, eine Kundenanzeige und ein Scanner, um die Produkte schnell und einfach abzuscannen. Zum anderen benötigt man eine Kassensoftware, um sämtliche Abwicklungen handhaben und verarbeiten zu können.

Manche Systeme bieten die Möglichkeit an, dass die Verwaltung direkt an der Kasse vorgenommen wird. Ist dies nicht der Fall, so nutzen Händler normalerweise einen externen Büro-Computer zur Administration und Produktverwaltung.

All-in-one-Kassen

Auf dem Markt werden verschiedene «all-in-one» Kassen angeboten. All-in-one bedeutet nichts anderes, als «alles in Einem». Damit ist gemeint, dass sowohl der Kassencomputer, die Kundenanzeige sowie der Drucker in der Kasse verbaut wurden. Dies kann sich positiv auf das Budget auswirken, hat jedoch auch Limitationen. Wenn beispielsweise eines der Komponente ausfällt, muss dieses nicht nur getauscht, sondern das ganze Gerät in den Service eingereicht werden. Neben dieser Limitation stellt ein All-in-one-Gerät ebenfalls sehr wenig Platz für zusätzliche Datenträger zur Verfügung. Dies kann sich problematisch auf das Back-Up sowie den öfters vorkommenden erhöhten Bedarf an Speicherkapazität auswirken.

Wie sieht es bei Einzelgeräten aus?

Die Systemkonfiguration ist bei Einzelkomponenten relativ frei. Ebenso ist die Platzierung am Tresen flexibler als bei All-in-one-Geräten. Upgrades können ohne Komplikationen erfolgen und Komponente einfach ausgetauscht werden. Die Komponente des Herstellers können zudem, falls gewünscht, variieren und dadurch nicht nur Standard-Komponente eingesetzt werden.

Unsere Empfehlung

Das Nexgen Kassensystem «XTouch TCPOS» ist in beiden Varianten erhältlich. Je nach Bedarf wird in der Beratung auf die Nutzung von Einzelkomponenten oder All-in-one-Geräten verwiesen. Generell empfiehlt die Nexgen jedoch, dass All-in-one-Kassensysteme nur bei einer zweiten Kasse eingesetzt werden sollten. Eine Hauptkasse sollte nach Möglichkeit immer mit Einzelkomponenten ausgestatten sein. Das Kassensystem XTouch TCPOS arbeitet durchgehend mit einem externen Büro-Computer, dem sogenannten Back-Office. Der externe Büro-Computer ist wichtig, damit auch ein Support während dem Kassieren gewährleistet werden kann. Zudem wird dem Kunden dadurch die Option offeriert, dass er die Produkte bearbeiten, Aktionen verwalten und Monatsrechnungen erstellen kann, ohne den Verkaufsprozess am Tresen zu beeinflussen.  

Möchten Sie genauere Informationen zur XTouch TCPOS Kassenlösung erhalten?

Weiter zum Download der Produktübersicht

Stichwörter: Kassenlösungen XTouch TCPOS All-in-one-Kasse Kassensystem mit einzelnen Geräten Kassensysteme