Thomas Bisculm

Unser Mitarbeiter: Thomas Bisculm

Wie ist dein Vor- und Nachname?

Mein Name ist Thomas Bisculm. Ein rätoromanischer Familienname aus dem Bündner Oberland.

Was ist deine Aufgabe bei der Nexgen?

Ich bin Leiter der Abteilung Software-Entwicklung und befasse mich hauptsächlich mit den klassischen Aufgaben der Softwareentwicklung, wie Konzeption, Projektleitung, Software-Entwicklung und Kundeninstallationen. Neben diesen Aufgaben kümmere ich mich ebenfalls um den Verkauf und die Beschaffung im Bereich der Mobilen Datenerfassung sowie Third Level Support von bestehenden Kundeninstallationen der Nexgen AG.

Kurzbeschreibung zu dir (Hobbies, Wohnregion, Fan, speziellen Interesse etc.):

Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Söhnen im schönen Zürcher Oberland. Von Frühling bis Herbst steht intensives Mountainbiken auf dem Programm, im Winter bin ich mit meiner Familie so oft es geht auf der Skipiste anzutreffen. Ansonsten begeistere ich mich für Old- & Youngtimer-Fahrzeuge und fahre selber einen 68er Chevrolet Camaro.

Was ist dein Slogan/Motivationssatz?

Das einzig Beständige ist der Wandel.

Was gefällt dir besonders bei der Nexgen?

Bei der Nexgen gefällt mir die flache Führungshierarchie und die daraus resultierenden kurzen Entscheidungswege.

Reist du gerne? Wenn ja, wohin?

Momentan hauptsächlich in Mittelmeerländer wie Italien, Spanien oder Griechenland. USA oder Kanada wären aber auch wieder einmal eine Reise wert.

Wenn du als Tier wiedergeboren wirst, als welches willst du geboren werden und warum?

Als Rotmilan im Zürcher Oberland. Es wäre sicherlich sehr spannend meine Heimat aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Was ist dein Lieblingsland oder deine Lieblingsstadt und warum?

Auf Grund meiner Freizeitaktivitäten ist mein Lieblingsland vor allem die Schweiz! Sie bietet auf kleinstem Raum fast alles was das Herz begehrt, von Bergen mit anspruchsvollen Bike-Trails bis zu schönen Seen die zum Baden einladen.

Welche Musik würde bei deinem Einzug in deinen eigenen Box-Match laufen?

Beim Einzug in meinen Box-Match würde «Psycho» von «Muse» laufen.

Welchen Film muss man zwingend gesehen haben und warum?

Sehenswert ist «Lucky Number Slevin» mit «Josh Hartnett» und «Bruce Willis» von «Paul McGuigan», weil ein guter Plan immer aufgeht! 😊

Wenn du ein Lebensmittel wärest - Welches wäre es?

Dann wäre ich ein Sushi auf einem Kaiten.

Welchen Beruf wolltest du als Kind haben?

Mein Vater war einer der besten Gourmet-Köche der Schweiz. Daher wollte ich als Kind unbedingt Koch werden. Mit dem „Schrauben“ an Töfflis und dem Kauf eines Commodore 64 überwog dann aber schliesslich doch das Interesse an der Technik. 😊

Wenn es eine Sache gäbe, die du an dir ändern könntest, welche wäre das?

Mehr Gelassenheit, wenn der Stapel an Aufgaben zunimmt, statt schrumpft. Daher denke ich, dass in manchen Situationen mehr Geduld zu haben etwas wäre, was ich an mir gerne ändern würde.

Was bringt dich zum Lachen, was macht dich fröhlich?

Lachen kann ich in vielen Situationen. Sei es im Gespräch mit Freunden, im Geschäft mit Arbeitskollegen oder ganz einfach zu Hause, wenn meine Kinder beim Abendessen mal wieder ihre Geschichten erzählen.

 

Möchten Sie auf dem Laufenden zu den Mitarbeiter-Informationen bleiben?

 Blog abonnieren

Stichwörter: Thomas Bisculm Leiter der Abteilung Software-Entwicklung Nexgen-Mitarbeitender