Spenden anstatt Weihnachtskarten versenden

Spenden anstatt Weihnachtskarten versenden

Anstatt Weihnachtskarten zu verschicken, hat sich die Geschäftsleitung der Nexgen AG entschieden, eine Spende in der Höhe von CHF 1'000 zu leisten.

Auch dieses Jahr unterstützen wir wieder den ZEWO zertifizierten Verein «Hiki – Hilfe für Hirnverletze Kinder».  

Hiki-Portrait

Hiki setzt sich seit mehr als 30 Jahren als Elternverein für hirnverletzte Kinder ein, um ihnen einen Platz in unserer Gesellschaft bieten zu können. Neben Familienhelferinnen, welche die Eltern von hirnverletzten Kindern entlasten, sind auch Zivildienstleistende für den Verein im Einsatz. Der Verein stellt Informationen für betroffene Eltern und Fachpersonen zur Verfügung und bietet Beratung in verschiedenen Bereichen an. Hiki leistet Kostenbeiträge an Fördertherapien, welche von keiner Versicherungen übernommen werden.

Hirnverletzte Kinder

Hirnverletzungen können bereits vor- oder kurz nach der Geburt entstehen. Auch Unfälle oder Krankheiten bei Kindern können Gründe für Verletzungen des Gehirns sein. Dabei bildet sich bei den betroffenen Eltern grosse Verunsicherung und oft zahlreiche Sorgen. Hiki möchte mit den Spenden Beratung, Entlastung und Vernetzung anbieten, damit betroffenen Familien während dem schwierigen Prozess geholfen werden kann. Daher hofft die Organisation auf zahlreiche Unterstützungsbeiträgen in Form von Spenden.

Möchten auch Sie spenden? Informieren Sie sich für mehr Informationen auf der Webseite.

 Weiter zu Hiki

Stichwörter: Hiki Verein für hirnverletzte Kinder Spenden anstatt Weihnachtskarten versenden Hiki - Verein für hirnverletzte Kinder Spende